Brand in der Kirche und in Neubau am Innrain

Bei den Übungen am 22. April und 6. Mai wurden Brandeinsätze beübt.

Im ersten Fall war es ein Brand nach einer Jugendparty im Veranstaltungsbereich “Arche” unserer Pfarre mit mehreren eingeschlossenen Personen. Neben dem Hochdruckbelüftungsgerät kam auch die Wärmebildkamera wirkungsvoll zum Einsatz. Da allen Mitgliedern das Übungsobjekt sehr gut bekannt ist war es für die ATS-Träger relativ leicht, nicht die Orientierung zu verlieren und den Brand zu löschen bzw. die Menschenbergung durchzuführen.

Anders stellte sich die Situation beim zweiten Übungsobjekt dar, dem Wohnhaus-Bau an der Ecke Innrain – Mandelsbergerstraße. Inklusive Keller galt es für die ATS-Träger, sich in sieben unbekannten Geschoßen zurecht zu finden. Zudem musste die Mannschaft an dieser stark befahrenen Straße sich real um die Absicherung der Einsatzstelle kümmern.